Pressemitteilung vom 27.06.2013

Zurück zur Übersicht

Neuer Vorstand beim Landesfrauenrat Hamburg e. V.

Der Landesfrauenrat Hamburg e.V. hat eine neue Spitze: Als 1. Vorsitzende wurde Rechtsanwältin Sylke Pukatzki gewählt. Rita Kahl wurde 2. Vorsitzende und Dr. Susanna Bunge 3. Vorsitzende. Als Beisitzerinnen fungieren Christiane Clobes, Susanne Lohmann, Karin Schönewolf und Irmingard Zahn. Frauke Lenz und Britta Mayr wurden zu Schatzmeisterinnen gewählt.

Der Landesfrauenrat Hamburg e.V. ist die unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Dachorganisation von über 60 Frauenverbänden. Er repräsentiert über 300 000 Hamburgerinnen und ist damit die größte Frauenlobby Hamburgs. Die Frauen engagieren sich in den verschiedensten gesellschaftlichen Frauenorganisationen, nämlich in Kirche, Bildung, Partei, Sport, Gewerkschaft, Kultur, Berufs-, Interessen- und Wohlfahrtsverbänden.

Gemeinsames Ziel aller Mitgliederverbände ist die Verwirklichung von Artikel 3 des Grundgesetzes. Danach ist die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen zu verwirklichen. Auch die Hamburger Verfassung gebietet in ihrem Artikel 3 die Gleichstellung von Frauen und Männern verpflichtend.

Diesem Grundgedanken folgend setzt sich der neue Vorstand weiterhin für die Interessen der Hamburger Frauen ein.

Sylke Pukatzki
1. Vorsitzende

Zurück zur Übersicht