Pressemitteilung vom 21.03.2012

Zurück zur Übersicht

Frauen sind mehr wert – Initiative von Hamburg erwartet

Es ist skandalös, dass Hamburg in Bezug auf die Entgeltgleichheit nach einer OECD-Untersuchung mit Südkorea und Japan ganz unten im Gender-Ranking steht. Die Lohnlücke von 23% ist viel zu hoch, deshalb brauchen wir ein Gesetz zur Entgeltgleichheit und fordern die Gleichstellungs- und Justizsenatorin auf, möglichst schnell einen Entwurf, gemeinsam mit anderen Bundesländern, in Berlin einzubringen. Gleichzeitig appelliert der Landesfrauenrat Hamburg an die Hamburger Unternehmen und die Tarifvertragsparteien dafür Sorge zu tragen, „dass Frauen in Hamburg nicht immer im Ausverkauf sind, nämlich billiger als Männer“, so die Vorsitzende des Landesfrauenrates, Prof. Dr. h.c. Christa Randzio-Plath.

Zurück zur Übersicht