Pressemitteilung vom 03.03.2015

Zurück zur Übersicht

Internationaler Frauentag 8. März 2015

Der Internationale Frauentag ist immer wieder eine Herausforderung  für die Zukunft von Frauen und Männern in Hamburg.

Der 8. März ist der Tag der Erinnerung an den Kampf um das Frauenwahlrecht und somit an einen Meilenstein der Geschichte der Bewegung für die Emanzipation des weiblichen Geschlechts. Er ist auch ein Tag der Dankbarkeit gegenüber den vielen Frauen, die den Weg zur politischen Mündigkeit der Frau und zur Gleichberechtigung gegangen sind und die Rechte der Frauen durchgesetzt haben.

Heute ist der Internationale Frauentag insbesondere Plattform einer vielfältigen Frauenbewegung und fest im gesellschaftlichen Bewusstsein verankert. Frauengruppen, Gewerkschaften, Gleichstellungsbeauftragte und Frauen aus Parteien und Verbänden organisieren am 8. März im ganzen Land Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag.

Und wir brauchen den Internationen Frauentag, weil Frauen und Männer nach wie vor nicht gleichberechtigt im Sinne des Gesetzes sind.

So werden die Gewalt gegen Frauen oder ihre Benachteiligung in Arbeitswelt und Gesellschaft sowie die zunehmende Frauenarmut immer wieder schnell im Alltag vergessen. Geschlechtergerechtigkeit bleibt auch 104 Jahre nach dem 1. Frauentag für uns alle ein Thema. Die gesellschaftliche strukturelle Ungleichheit zwischen den Geschlechtern ist keine vorgestrige Angelegenheit, sondern die Herausforderung von heute.

Der Landesfrauenrat Hamburg hat sich zur Aufgabe gemacht immer wieder neu anzustoßen und Frauen und Männer in Bewegung zu bringen, auf dem Weg zur Gleichberechtigung von Frauen und Männern.

Am 8. März lädt der Landesfrauenrat Hamburg e.V. im Rahmen der Bündnisveranstaltung ins Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54 unter dem Motto „Frauen stoßen an“ herzlich ein. In 9 Workshops zu verschiedenen „anstößigen“ Themen können die Frauen miteinander diskutieren und sich austauschen und anschließend auch miteinander feiern.

Nähere Informationen zu den Workshops entnehmen Sie bitte den gesonderten Dokumenten.

Der Landesfrauenrat Hamburg e.V. ist die unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Dachorganisation von über 60 Frauenverbänden in Hamburg und wird gefördert von der Behörde für Justiz und Gleichstellung.

PM als pdf Datei

PM des Hamburger Frauenbündnisses

Zurück zur Übersicht