Pressemitteilung vom 18.11.2014

Zurück zur Übersicht

Frauenherbstmahlzeit des Landesfrauenrates Hamburg e.V.

Das 7. Mal treffen sich Frauen aus Politik, Wirtschaft und Verbänden auf Einladung des Landesfrauenrates Hamburg e.V. und suchen den frauenpolitischen Diskurs. Zum Thema „Viel erreicht ist nicht genug – Eine frauenpolitische Bestandsaufnahme“ spricht als Ehrengast Frau Senatorin Jana Schiedek am 23. November um 11 Uhr im Mövenpick Hotel Hamburg im historischen Wasserturm.

Die 1. Vorsitzende des Landesfrauenrates Hamburg e.V., Sylke Pukatzki betont: „Wir wollen uns nicht darauf ausruhen, was frauenpolitisch erreicht wurde, sondern uns immer wieder den Herausforderungen stellen, die der politische und wirtschaftliche Wandel mit sich bringt".

Der Landesfrauenrat Hamburg e.V. (LFR) ist die unabhängige, überparteiliche und überkonfessionelle Dachorganisation von über 60 Frauenverbänden. Er repräsentiert etwa 300.000 Hamburgerinnen und ist damit die größte Frauenlobby Hamburgs. Unsere Frauen engagieren sich in den verschiedensten gesellschaftlichen Frauenorganisationen, nämlich in Gewerkschaft, Kirche, Bildung, Partei, Sport, Wirtschaft, Kultur, in Berufs-, Interessen- und Wohlfahrtsverbänden sowie in Beratungsstellen für die Umsetzung der Gleichberechtigung von Frau und Mann.

Gemeinsames Ziel aller Mitgliedsverbände ist die Verwirklichung des Artikels 3 des Grund-gesetzes. Darin ist die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen verankert.

Pressemitteilung downloaden

 

Zurück zur Übersicht